Sonntal

[Koordinaten – 69:65]

Stadt der Gilde Lux aeterna

Es hallt der Ruf durch die Straßen der Hauptstadt Mer Heresh – Alle die unter dem Licht wandeln sollen ins Sonntal reisen.

Als ihr Euch von Mer Heresh in Richtung Sonntal aufmacht, passiert Ihr zunächst Olvidare. Ein kleines verschlafenes Dorf, welches die Nähe zur Hauptstadt und deren Schutz sucht. Nach einigen Stunden beschwerlicher Reise durchs Gebirge weiter in Richtung Nord-Osten erreicht ihr Draga Sol – die Stadt von Gestein und Sonne, dem Bund der Drachenzwinger. Ganz wohl fühlt Ihr euch nicht, als Ihr rastet. Die Stadt ist zwar für die Kriegskunst der Drachentöter und die Sonnenanbeter bekannt, doch laufen hier auch viele Schmuggler umher. Ihr packt hastig eure Vorräte zusammen und reist weiter Richtung Nord-Osten. Die Bedrohung der dunkle Küstenstädte Aanruhnit Schwarznest und der Kyllburg ist Euch wohl bekannt und Ihr versucht nicht zu weit vom eingeschlagenen Weg abzuweichen – wer wird schon gerne überfallen und beraubt am Wegesrand liegen gelassen?

Beim Abstieg aus dem Gebirge der Drachenzwinger erkennt ihr schon das riesige grüne Tal in dessen Mitte eine große Stadt zu erkennen ist, dass muss Sonntal sein. Ihr habt es geschafft! Als Ihr auf die Stadt zu marschiert, blitzt Euch eine Messingtafel am Tor entgegen. Die Sonne strahlt golden auf sie herab und Ihr lest:

Sonntal – Heimat des ewigen Lichtes Lux aeterna und Levonars Kinder den Lebensbewahrern

Ihr tretet ein in diese prachtvolle Stadt, erkennt jedoch auf den zweiten Blick, dass Diese stärker befestigt ist als man von außen erkennen mag. Eine Heimat für die, die unter dem Licht wandeln, jedoch auch eine Bastion des Lichtes, die Welt gegen das Dunkle zu verteidigen. Auch da aus dem Nord-Westen weitere Dunkelheit durch des Stausees droht. Ihr eilt zum Tempel und dankt den Lichten Fünf für die sichere Reise. Ihr seid am Ziel angekommen und habt für Euch eine neue sichere Heimat gefunden. Es wird jedoch die Zeit kommen, da diese Heimat und ihre Ideale verteidigt werden müssen – doch wo könnte man das besser lernen als hier?